Bilder vom SOLA 2021

Hier findet ihr ein paar Eindrücke vom aktuellen SOLA:


24. Juli - Das SoLa beginnt


Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein startet das SoLa 2021 auf dem Sportplatz Lumbachhöhe Lauter zum Thema Wild-West. Am Startplatz gab es viele Aktionen und Zeit, die eigene Gruppe kennenzulernen. Nach kurzer Wanderung erreichen die Teilnehmer am späten Nachmittag das Lager. Dieses muss nun bezogen und fertig aufgebaut werden. Nachdem die letzten Zelte errichtet waren, gging es nach einem deftigen Abendbrot, Gesang und einer kurzen Gruppenzeit in die Schlafsäcke.


25. Juli - Tag 2


Nach Frühsport und Frühstück verkündet der Sheriff, welche Objekte im Lager erichtet werden sollen. Eifrig eilen alle zu den Werkzeugen und legen los. Die immer wieder mal auftretenden Regengüsse halten nur die wenigsten ab. Ein bisschen Abenteuer gehört natürlich auch dazu! Am Frühen Abend startet der erste große SoLa-Gootesdienst und auch die SoLa-Band zeigt, was sie kann. Zum Abendessen wurde in der Gruppe gekocht, danach gab es viel Zeit für Gesang und Spiele zum Familienabend. Müde und geschafft vom Tag verschwinden danach alle in Ihre Schlafsäcke. Bis auf eine Gruppe, die hält Nachtwache.


26. Juli - Tag 3


Der dritte SoLa-Tag beginnt kühl und wolkig. Nach einem leckeren Frühstück ging es zur Stillen Zeit in die Zeltgruppen geht. Dann beginnt wie immer die Bauzeit. Alle Gruppen arbeiten voll motiviert an den, vom Sheriff beauftragten, Gebäuden. Nach dem Mittagessen, zog plötzlich ein kurzer, aber heftiger Sturm mit starkem Regen auf. Die meisten Zelte und Bauten hielten dem Sturm stand. Die paar kleineren Schäden die entstanden sind, wurden von den Mitarbeitern schnell behoben. Wir danken Gott, der ganz deutlich spürbar, seine Hand über das Lager gehalten hat. Am Nachmittag wurde das Wetter besser, und alle brachen zu einem Geländespiel auf. Nach Abendessen und Sola-Gottesdienst im Saloon, wurde es recht schnell ruhig im Lager. Alle waren Müde von diesem spannenden Tag.


27. Juli - Tag 4


Heute startet der Tag mit perfektem Sola Wetter. Nach dem Frühstück kommt ein Mitarbeiter ganz aufgeregt ins Lager. Eine Schatzkarte wurde gefunden. Der Sheriff entscheidet, dass zuerst die Gebäude fertiggestellt werden, und danach das ganze Lager auf Schatzsuche geht. Am frühen Nachmittag starten alle Gruppen zu einem Geländespiel. Dabei werden Goldmünzen von den Gruppen gefunden. Wieder im Lager angekommen, werden ein Teil der Goldmünzen in Limonade getauscht, der andere Teil wird im Tresor der Bank sicher aufbewart. Wie jeden Abend gab es lecker Essen, Sola Gottesdienst im großen Saloon-Zelt, und danach verschwanden alle in die Zelte.


28. Juli - Tag 5


Was für ein Tag. Eigentlich begann er ganz friedlich. Leichter Nieselregen, während des Frühstück's, von dem sich aber schon lang keiner mehr ärgern lässt. Dann, während einer Rede des Sheriff's auf dem Makrt geschah es... Plötzlich hörte man Explosionen und sah Rauch vom nahen Wald. Nachdem sich alle Gruppen gesammelt hatten, ging es zum Wald um nachzusehen. Leider stellte sich dann heraus, dass das alles nur eine Ablenkung war. Während alle im Wald waren, wurde die Bank gesprengt, der Bankangestellte verletzt und der Tresor ausgeraubt. Als alle zurück waren, ging es sofort auf Verfolgungsjagd, um den Dieb zu schnappen. Dieser hatte bei der Flucht Gold verloren.. so fand man ihn und brachte ihn ins Gefängnis. Im Sola Gottesdienst am Abend ging es um das Thema Vergebung. Und diese wurde dem gefangengenommenen Räuber zugesprochen.


29. Juli -Tag 6


Heute war Wettkampftag. Nach dem Frühstück wurden verschiedene Stationen aufgebaut und von den Sola2Go betreut. Die Kid's waren hoch motiviert und haben verbissen gekämpft. Danach ging es auf eine kurze Reise (ins Freibad). Dort wurde das fehlende Gold wiedergefunden. Zum Abendgottesdienst im Saloon hatten wir das Thema "Mein Schatz" - und Sabine hat uns erzählt was wirklich im Leben zählt.

Login Mitarbeiterbereich